Immunsystem: Immun-Power für Groß und Klein

Herbst und Winter stellen unser Immunsystem vor große Herausforderungen, und unsere Abwehrkräfte werden ständig gefordert. Ganz besondere Bedeutung kommt dabei unseren wohlgesinnten bakteriellen Mitbewohnern zu, die gleich an mehreren zentralen Stellen gegen unerwünschte Eindringlinge vorgehen können.

Inhaltsverzeichnis

Starkes Immunsystem beginnt im Mund: hier wohnen viele nützliche Keime, die unerwünschte Bakterien abhalten können

Das Mundmikrobiom

Immun gesund beginnt im Mund

Der Mund-, Nasen- und Rachenraum ist die erste Station, die krankmachende Mikroorganismen und Viren aus der Luft erreichen, und tatsächlich hat dieser Bereich eine Schlüsselfunktion in der Immunabwehr inne. Die zentrale Abwehrbastion wird dabei von den dort beheimateten nützlichen Bakterien eingenommen. Ein gesundes orales Mikrobiom besteht aus etwa 800 bis 1.000 verschiedenen Bakterienarten. Seine Zusammensetzung variiert je nach Alter und Gesundheitszustand.

Mögliche Folge: Es entsteht ein Ungleichgewicht, eine sogenannte Dysbiose, die dazu führt, dass unser orales Mikrobiom seine Aufgaben in der Immunabwehr nicht mehr ausreichend erfüllen kann. Schädliche Keime und speziell Viren können sich so in Mund, Nase, Rachen und Ohren vermehren und sogar über den gesamten Körper ausbreiten. Gerade Kinder und Jugendliche, deren Immunsystem in jungen Jahren noch nicht vollständig ausgebildet ist, sind in Kindergärten und Schulen einer großen Menge an unerwünschten Erregern ausgesetzt und haben häufig mit Problemen zu kämpfen.

Ein für das orale Mikrobiom wesentlicher Leitkeimstamm ist Streptococcus salivarius K12, von dem Mund-, Nasen und Rachenraum profitieren.

Besonders häufig mit diesen Problemen im Kindesalter werden Streptokokken in Verbindung gebracht – doch wussten Sie, dass es von dieser weitverbreiteten Bakterienart nicht nur „böse“, sondern auch „gute“ Vertreter gibt? Während krankheitserregende Streptokokken Mandel-, Lungen- oder Nasennebenhöhlenentzündungen verursachen, bewirken andere Vertreter dieser Art das genaue Gegenteil. Ein für das orale Mikrobiom wesentlicher Leitkeimstamm ist Streptococcus salivarius K12, von dem Mund-, Nasen und Rachenraum profitieren.

Tipps für ein starkes Immunsystem

Wenn Freunde und Arbeitskollegen anfangen zu husten und zu niesen, würde man am liebsten schnell das Weite suchen. Da man aber Menschen schwer meiden kann, wenn man seinen Alltag bewältigen muss mit Arbeit, Lebensmittel einkaufen und Fitnesscenter, gibt es einfache Tipps, sein Immunsystem zu stärken und das in seinen Tagesablauf zu integrieren.

"Immunzentrale" Darm

Bakterielle „Abwehrkraft“ gegen Viren und Keime

Unsere Lebensweise hat starken Einfluss auf diese Bakteriengemeinschaft: Ungesunde Ernährung, Medikamente oder starke Schwankungen des pH-Werts innerhalb der Mundhöhle, etwa durch zuckerreiche Nahrung, können das Mundmikrobiom negativ beeinflussen und sowohl die Vielfalt als auch die Anzahl an nützlichen Bakterien reduzieren.

Viele Erreger, Schad- und Giftstoffe gelangen über den Mund in den Darm und von hier aus in den gesamten Körper. Durch seine enorme Gesamtoberfläche von 300 – 400 m² weist der Darm unzählige Angriffspunkte auf, an denen Schadstoffe und Erreger in den Organismus eindringen können – und gerade deshalb ist hier ein starkes Abwehrsystem ausschlaggebend, was den Darm zu unserer „Immunzentrale“ macht.

Immunzentrale Darm

3-stufige Darmbarriere

Die 3-stufige Darmbarriere bildet den wichtigsten natürlichen Schutzschild gegen unerwünschte Viren und andere Keime: Unsere Mikrobiota, also jene nützlichen Bakterien, die uns zu Billionen besiedeln, ist die erste Hürde für unerwünschte Erreger jeglicher Art. Sie wirken über unterschiedlichste und ausgeklügelte Mechanismen auf Viren und Keime ein. Die Darmschleimhaut ist die zweite Barriere: Sie besteht aus besonders dicht aneinander stehenden Zellen und ist, wie der Name schon sagt, von einer Schleimschicht bedeckt, welche das Eindringen von unerwünschten Keimen verhindert – solange sie intakt ist. Den dritten Teil der Darm-Abwehr bildet das darmassoziierte Immunsystem: In diesem Gewebe unterhalb der Darmschleimhaut befinden sich 70-80 % aller Immunzellen des Körpers.

Für die Aufrechterhaltung der Darmbarriere spielt das Darmmikrobiom eine entscheidende Rolle. Darüber hinaus sind sie in der Lage, die körpereigenen Immunzellen zu modulieren und manche von ihnen können sogar auf unterschiedlichste Art unerwünschte Viren und andere Keime verdrängen und inaktivieren. Aufgrund dieser unterschiedlichen Fähigkeiten der Abwehrsteuerung sind probiotische Bakterien und ein gesundes Mikrobiom essenziell in der natürlichen Bekämpfung von unerwünschten „Eindringlingen“.

Babys Immunsystem - wie sich das kindliche Abwehrsystem aufbaut

Kinder und deren Immunsystem

Nicht nur die Gene, die Eltern ihrem Nachwuchs mit auf den Weg geben, bestimmen, wie er sich entwickelt. Bereits im Mutterleib wird das Immunsystem des Embryos geprägt, denn über das Blut der Mutter kommt dieser auch mit Antikörpern für verschiedene Krankheitserreger in Kontakt. Die Darmflora der Mutter hat ebenfalls Auswirkungen darauf, wie sich die Abwehrkräfte des Kindes entwickeln.

Wie stark sind Ihre Abwehrkräfte?

Viele Faktoren tragen dazu bei, das Immunsystem fit zu halten, dementsprechend kann jeder selbst ewas dafür tun. Finden Sie jetzt heraus, wie es um Ihre Abwehrkräfte steht.

Das 3-Stufen-Konzept

Immun-Power für Groß & Klein

Anstatt sein Immunsystem gegen den Winter zu wappnen, lassen viele ihre guten Gewohnheiten schleifen: Durch die klirrende Kälte nimmt die Lust ab, sich im Freien zu bewegen. Zudem greift man in der genüsslichsten Zeit des Jahres vermehrt zu zucker- und fettreichen Nahrungsmitteln. 

Ein Teufelskreis, denn diese ungesunde Lebensweise wirkt sich gleich doppelt negativ auf den Organismus aus: Zum einen kann sich die Bakterienflora im Mund – dem sogenannten oralen Mikrobiomreduzieren, wodurch sich unerwünschte Keime ihren Weg durch Mund-, Nasen- und Rachenraum bahnen. Zum anderen wird die nützliche Darmflora ungünstig verändert und es fehlt uns an wichtigen Vitaminen (wie z. B. Vitamin D), welche unser Körper für eine starke Abwehrkraft benötigt. Daher sollten Sie rechtzeitig gegensteuern und, ergänzend zu einer vitaminreichen Ernährung, auch Ihre wichtigen „Helfer“ im Körper tatkräftig unterstützen.

OMNi-BiOTiC® iMMUND: dinostarke Abwehrkraft

Schritt 1: OMNi-BiOTiC® iMMUND

Zur Stärkung des Mundmikrobioms wurde OMNi-BiOTiC® iMMUND entwickelt: Der enthaltene Bakterienstamm Streptococcus salivarius K12 stärkt die Mundflora und sorgt mit wertvollem Vitamin D für eine starke Abwehrkraft – einfach als Lutschtablette mit fruchtigem Erdbeergeschmack einzunehmen!


OMNi-BiOTiC® Pro-Vi 5: Give me 5!

Teil 2 des 1. Schrittes für "Groß": OMNi-BiOTiC® Pro-Vi 5

OMNi-BiOTiC® Pro-Vi 5 kombiniert 5 Bakterien-Profis, die aufgrund ihrer erstaunlichen Eigenschaften ausgewählt wurden – ergänzt mit dem „Sonnenvitamin“ D, das zur Aufrechterhaltung der normalen Funktion des Immunsystems beiträgt.

1 x täglich eingenommen ist OMNi-BiOTiC® Pro-Vi 5 der starke Partner für die Abwehrkraft!

Alina Johnston, Bloggerin
Wir wissen: Hände waschen ist wichtiger als man denkt! Und: das Immunsystem ist essenziell für unser Wohlbefinden. Deswegen unterstütze ich es von innen nach außen – mit OMNi-BiOTiC® Pro-Vi 5.

OMNi-LOGiC® IMMUN: Gesunder Darm = Starkes Immunsystem

Schritt 2: OMNi-LOGiC® IMMUN

OMNi-LOGiC® IMMUN enthält eine spezielle Kombination aus resistenter Stärke und Akazienfaser-Extrakt. Diese wertvollen Ballaststoffquellen regen die Vermehrung von wichtigen Bifidobakterien und Laktobazillen an. Darüber hinaus tragen Vitamin D & Zink zu einer normalen Funktion des Immunsystems bei.

Einfach 3 x täglich 1 Messlöffel OMNi-LOGiC® IMMUN in reichlich Flüssigkeit auflösen und gleich trinken.


META-CARE® Vitamin C Plus

Schritt 3: META-CARE® Vitamin C Plus

Die bekannteste Funktion von Vitamin C ist die als Immun-Vitamin. Vitamin C leistet einen wertvollen Beitrag für ein funktionierendes Immunsystem, auch während und nach intensiver körperlicher Betätigung.

In META-CARE® Vitamin C Plus wird das Vitamin C dank der liposomalen Technologie mit einer Schicht aus Phospholipiden umgeben und so vor der Magensäure geschützt. Dies ermöglicht eine erhöhte Aufnahme und Verwertung des Vitamins ohne Wirkstoffverlust im Darm.


Vibracell®: Bio-Photonen für noch mehr Vitalität!

Wertvolle Ergänzung: Vibracell®

Für starke Abwehrkräfte ist die Versorgung mit ausreichend Vitaminen entscheidend. Vibracell®, ein konzentrierter Saft aus naturbelassenem Obst und Gemüse, deckt den gesamten täglichen Vitaminbedarf.

Acerola, Orange, Rote Beete, Holunder und Melisse sind nur einige der schmackhaften Zutaten, die das Immunsystem unterstützen. Daneben unterstützt Brennnessel die Vitalität des Körpers und hilft, sich energiegeladener zu fühlen.

Immunstarke Ernährung für Kinder

Kinder brauchen, um gesund zu sein, vor allem eine hochwertige, nährstoffreiche Ernährung. Viele Kinder sind jedoch mäkelige Esser und bevorzugen für sie ansprechende und bunte Lebensmittel anstatt Gemüse und Obst. Erfahren Sie, mit welchen Tipps Sie Kinder dennoch von einer gesunden Mahlzeit begeistern können.