Forschungsprojekte

Darm-Hirn-Achse

Kranke Psyche = kranker Darm?

Die Kommunikation zwischen Darm und Gehirn erfolgt auf unterschiedlichen „Kanälen“, etwa über Darmmikroben, Hormone, Botenstoffe oder sensorische Neuronen. Via Darm-Hirn-Achse steuert der Verdauungstrakt nicht nur Hungergefühl und Appetit, sondern er beeinflusst auch Stimmungslage, Emotionen und kognitive Prozesse. Deshalb ist häufig, wenn es in einem der beiden Organe ein Problem gibt, das andere ebenfalls stark davon betroffen. Obwohl der exakte zugrundeliegende molekulare Mechanismus noch unklar ist, konnte bereits gezeigt werden, dass die Darmbakterien emotionale Verhaltensweisen, kognitive Entscheidungsprozesse, aber auch Schmerzwahrnehmung und Stressempfindlichkeit steuern. 

Probiotika beeinflussen die Leistung des Gehirns

Darmbakterien als Therapie für Parkinson? 

Parkinson zählt zu den häufigsten neurologischen Krankheiten und betrifft 1-3% aller 60-65-Jährigen. Neben Verlangsamung der Bewegung gehören auch Muskelsteifigkeit und Zittern zu den Hauptsymptomen. Viele Patienten leiden zudem unter Verdauungsstörungen, speziell unter Obstipation, die nicht nur die Aufnahme der Medikamente, sondern vor allem auch die Lebensqualität der Betroffenen enorm beeinträchtigt.

Probiotika bei Parkinson

Neues zur Darm-Hirn-Achse

Mag. Anita Frauwallner interviewt Univ.-Prof. Dr. Peter Holzer, einen jener österreichischen Wissenschafter, die Weltruhm genießen: Er konnte nachweisen, dass enge Zusammenhänge zwischen dem Milieu in unserem Bauch und dem Gehirn existieren. Außerdem zeigte er, dass es das „Bauchgefühl“ wirklich gibt, nämlich dass die Botschaften, die von unserem Darm ausgehen, tatsächlich nachgewiesen werden können und eine enorme Auswirkung auf körperliche und seelische Gesundheit oder eben Krankheit haben.

Interview mit Univ.-Prof. Dr. Holzer

Institut AllergoSan

Vorreiterrolle in der internationalen Mikrobiomforschung

Der Darm steht im Zentrum des medizinisch-wissenschaftlichen Interesses – genauer gesagt Billionen an Bakterien, die ihn besiedeln. Mit zunehmender Erforschung des Mikrobioms wird immer deutlicher, welche zentrale Rolle Darmbakterien für unsere Gesundheit bzw. für die Entstehung – und damit auch die Behandlung – von Krankheiten spielen. 

 

Höchste Qualität für Ihr "bauchgefühl"

OMNi-BiOTiC® & OMNi-LOGiC®

 

Mehr über

Neues aus der Forschung

Institut AllergoSan, Neues aus der Forschung

Darmbakterien funktionieren besser im Team

Neues aus der Forschung

Krebs: Antibiotika können Checkpoint-Inhibitoren wirkungslos machen

Neues aus der Forschung

Wie man mit Probiotika die Spermienqualität verbessern kann

Neues aus der Forschung

Kot-Transplantation rettet Koalas

Neues aus der Forschung

Morbus Parkinson: Die Darm Hypthese

Institut AllergoSan, Neues aus der Forschung

Ernährung und Mikrobiom als Basis eines gesunden Lebens

Mutter & Kind, Neues aus der Forschung

Babys bakterielle Gesundheitsbasis

Mehr anzeigen